Fokus auf die digitalen Unternehmensprozesse

Das als selbstständige Unit agierende digital intelligence institute (d.ii) mit eigener wissenschaftlicher Leitung verfolgt unternehmens- und produktunabhängig die Zielsetzung, praxisnahe Hilfestellungen für die Nutzung digitaler Technologien zu entwickeln. Dabei werden nicht nur eigene wissenschaftliche Methoden und Verfahren eingesetzt. Sondern indem das d.ii aktive Kooperationen mit anderen wissenschaftlichen Einrichtungen und weiteren Kompetenzinstitutionen sucht, wird ein impulsstarkes Netzwerk zur Weiterentwicklung intelligenter digitaler Lösungskonzepte geschaffen:

  • Realisierung von Marktstudien, in denen besondere Phänome einer innovativen Digitalisierung untersuchen, um daraus einen Nutzwert für praktische Lösungen im Business abzuleiten.
  • Entwicklung von Frameworks für den standardisierten und damit effizienteren Einsatz ausgewählter digitaler Technologien und Prozesse.
  • Strategieberatung mit produktneutralem Ansatz zu unterschiedlichen relevanten Themenfeldern von der Analyse digitaler Prozessstrukturen über die Marktevaluierung bis zur Entwicklung intelligenter Lösungsszenarien.
  • Schulungen mit ausschließlichem Fokus auf die vom d.ii entwickelten Methoden, Frameworks und Verfahrenskonzepte.

Fachwissenschaftliche Verantwortung

Fachhochschule
Koblenz
Prof. Dr. Ayelt Komus

Hochschule
München
Prof. Dr. Oliver Braun


Fachhochschule
Dortmund
Prof. Dr. Uwe Schmitz